Syrische Gold – und Teddyhamster

Kleiner Steckbrief über den Mittelhamster

Name: Mittelhamster auch genannt ( Mesocricetus auratus)
Ordnung: Nagetiere
Unterordnung: Mäuseverwandte
Überfamilie: Mäuseartige
Familie: Wühler
Unterfamilie: Hamster
Gattung: Mittelhamster (Gold – und Teddyhamster) auch genannt 
                                      
(Mesocricetus auratus)
Herkunft: Grenzregion Syrien und der Türkei
Wohnart: Er lebt unterirdisch in gebauten Tunnelsystemen die bis
                zu 100cm Tief unter der Erde angelegt sind.
Gewicht: ca 80- 250g könne die Tiere schwer werden. Je nach Größe 
Alter: 1- 3 Jahre 
Größe: 12 – 23 cm Lang
Farbe: Viele verschiedenen Farben, Farbschlägen, Haarlängen, Mustern
            mehr hier
Haltung: Es sind Strenge Einzelgänger
Ernährung: Vorrübergehend Pflanzenfresser sowie Samenfresser. Es wird
                  sich aber auch von Pflanzensamen ernährt sowie auch von grünen
                  Pflanzenteilen wie: Sprossen, Wurzeln, Früchten, Blättern und
                  Blüten. Gelegentlich auch mal Insekten und andere Kleinsäuger.
                  Fressen tuhen sie auch Feldfrüchte wie: Weizen, Gerste, Hirse,
                  Sojabohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kartotten und Rüben.                   
Besonderheit: – 
Hamsterweibchen kommen alle 4 Tage in die
                           Fruchtbarkeistsphase. Manche Weibchen qietschen und
                           andere geben keine Geräusche von sich. Wenn man sie an 
                           den Tagen am Rücken oder Po berührt bleiben sie Steif sehr
                           Steif stehen und bewegen sich solange nicht wie man sie 
                           berührt. Bitte die Tiere dann zufrieden lassen, weil sie in der 
                           Zeit sehr gestresst sind und jede Berührung noch mehr
                           Stress für das Hamster Weibchen ist.
                          Hamster haben hinten im Hüft / Flankenbereich meistens
                           zwei dunkle Flecken (auf jeder Seite einen) Das sind die
                           Düftdrüsen der Tiere uns nichts schlimmes. Damit
                           makrieren sie ihr Revier 

 

 

Post comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2014 - 2018 by kleinefellkugeln.de - Alle Bilder sind Urheberrechtlich geschützt